Spielberichte

Soester Anzeiger© Uta Müller

Die B-Jungen des Soester TV haben den Sprung in die Verbandsliga geschafft.

 

 

Das war aber spannender und knapper als es sich Trainer Martin Voigt und die Spieler selber erhofft hatten. Denn von den fünf angetretenen Mannschaften haben vier die Verbandsliga erreicht, der STV-Nachwuchs als Gastgeber in der Dülberghalle schaffte dies als Vierter. „In der zweiten Halbzeit des letzten und entscheidenden Spiels haben die Jungs nochmal gezeigt, dass sie in die Verbandsliga wollten“, sagte Voigt.

Denn sein Team durfte gegen Bochum nicht verlieren, um das Scheitern zu verhindern. Nach vorherigen zwei Remis am Samstag und einer Niederlage am Sonntag zum Auftakt stand es gegen Bochum 8:8. „Da haben wir uns vor der Pause schwer getan, die Mannschaft aber die zweite Luft gekriegt“, sagte Voigt. Das Spiel wurde mit 28:16 gewonnen.

Zum Auftakt gegen den späteren Zweiten Westfalia Welper gab es ein 20:20, wobei der STV einen Drei-Tore-Rückstand in der Schlussminute aufholte. Das Siebenmeterwerfen ging verloren. Gegen den Turniersieger VfJ Warstein folgte ein 25:25 (13:10) – nach starker erster Hälfte rettete sich Soest ins Siebenmeterwerfen, das gewonnen wurde. Nach dem anstrengenden Hitze-Samstag ging zum Auftakt gegen TSG Harsewinkel am Sonntag nicht viel – es stand 3:12 zur Pause. Trotz Steigerung war das Spiel verloren (14:19) – und es kam zum erfolgreichen Showdown.

Einen Dank richtete Voigt noch an die Eltern und den Abteilungsvorstand. „Das war eine tolle Leistung, was sie in der kleinen Halle an Catering aufgefahren haben. Sie haben den Jungs den Rücken freigehalten und noch Geld für die Mannschaftskasse erwirtschaftet“, sagte Voigt.

Soester TV: Wagner; Tischer, Birkenfeld, Bockholt, Eisele, Coerschulte, Erhard, Kleine, Morton, Stark, Schlüter, Rüth, Stark.

Aus Soester Anzeiger 20.06.202

Folgende Sponsoren unterstützen den JFV

Druckversion Druckversion | Sitemap
© STV Jugendförderverein e.V.