29.04.2017

Die Saison 2016/17 ist beendet, der JFV gratuliert allen Jugendmannschaften zu ihren Erfolgen.

Nachfolgend der Rückblick der Trainer:

 

Saisonrückblick männliche A-Jugend 2016/17

 

Mit einem vielversprechenden dritten Platz aus der Vorsaison starteten wir in die Spielzeit 2016/17. Der Großteil des Jahrgangs 1998 blieb ein weiteres Jahr in der A Jugend und wurde durch den 99er Jahrgang verstärkt. Unser erklärtes Ziel war das erneute Erreichen der Oberliga – der immerhin zweithöchsten Spielklasse der Jugend.

Uns stand eine lange Reihe von Qualifikationsturnieren bevor, da nur der Westfalenmeister die direkte Qualifikation der Oberliga inne hat Wir starteten also quasi direkt im Anschluss an die alte Saison bei der Kreisligaquali in Ahlen. Über weitere Turniere in Soest und Herdecke machten wir schließlich, erneut zuhause in Soest, die Oberliga perfekt und schnupperten sogar an der kleinen Sensation der Bundesligaquali. Bei unserem letzten Turnier in Nettelstedt bekamen wir allerdings die Grenzen aufgezeigt und schieden gegen die späteren Bundesligisten Nettelstedt-Lübbecke und Herdecke aus. Trotz alledem blieb uns natürlich der erste, große Erfolg: Oberliga 2016/2017.

Nach der wohlverdienten, aber auch kurzen, Pause starteten wir in die Vorbereitung auf die Saison. Unser Kader war, unverändert aus der Quali-Phase, nicht gerade üppig, aber mit Qualität und Ausgeglichenheit bestückt. Mit 10 Feldspielern und 3 Torhütern ging es zum ersten Saisonspiel nach Altenhagen, das mit 38:25 gewonnen wurde. Ein Start in eine erfolgreiche Saison, die wir am Ende auf dem sensationellen zweiten Platz beendeten. Ein Punkteverhältnis von 32:12, 15 Siege, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen standen auf unserem Konto, mit +115 lieferten wir sogar das beste Torverhältnis der Liga. Ebenfalls sehr erfreulich war, dass wir mit Jannis Falkenberg den zweitbesten Torschützen der Liga in unseren Reihen hatten, der sich, denkbar knapp mit 4 Toren, nur Bastian Frenzel aus Sundwig geschlagen geben musste (168 Tore zu 164 Tore). Höhepunkt der Saison war jedoch der 34:24-Kantersieg gegen den späteren Meister aus Harsewinkel.

Ein weiteres Highlight war die erneute Teilnahme am Sauerland Cup im Januar 2017. Wir konnten uns mit Top-Mannschaften aus Deutschlands Jugend messen und konnten sogar den VFL Potsdam, einen aktuellen Jugend-Bundesligisten, in der Vorrunde schlagen.

Trotz aufkommender Umstände wie Studienbeginn oder Job-Ausbildungen konnten wir alles in allem eine sehr erfolgreiche Saison spielen, die Spielern und Trainern Spaß und Erfahrungen gebracht hat.

 

 

Saisonrückblick männliche B-Jugend 2016/17

 

Letztendlich ausgeglichen endete die Landesliga-Saison der männlichen B-Jugend nach einem nicht ganz gradlinigen Verlauf. Nach einem guten ersten Abschnitt (10:6 Punkte Ende November), folgten einige teils unnötige Niederlagen, so dass es bei 12:20 Punkten Ende Februar schon eines tollen Endspurts bedurfte, um mit 21:23 Punkten am Ende einen Mittelfeldplatz zu erreichen.

 

 

Saisonrückblick männliche D-Jugend 2016/17

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachdem die Jungs unter Wilhelm Müller in der E-Jugend Vize-Kreismeister wurden und komplett in die D-Jugend wechselten, spielten sie erst einmal die Sommerrunde, wo man sich normalerweise nur für die Kreisklasse qualifizieren konnte, und gewannen dort alle Spiele mit einem durchschnittlichen Torverhältnis von plus 20. Daraufhin versuchte der neue Trainer Kevin Bekel alles um die Jungs als kompletter Jungjahrgang noch in die Kreisliga zu bekommen. Was auch gelang.

Natürlich war es allen bewusst, dass es eventuell eine schwere Saison werden würde, in der viel gelernt werden und auch die ein oder andere Niederlage eingesteckt werden müsste und vielleicht lediglich Ahlen und Unna-Massen hinter sich lassen würde.

Mit lediglich 10 Spielern in die Saison gestartet unterlagen die Jungs, die inzwischen von Kevin Bekel und Carsten Große Daldrup betreut wurden, lediglich vier Mal, standen auf Platz 5 und besiegten im Highlight sogar das Team der HSG Soest.

In der Rückrunde steigerte sich der komplette Jungjahrgang sogar noch einmal und hatte, inzwischen auf eine Kaderstärke von 13 Spielern angewachsen, nur noch bloß drei Mal da Nachsehen, so dass am Ende ein grandioser 4.Platz punktgleich mit dem Tabellendritten heraussprang.

Da der zweitjüngste Nachwuchs noch ein Jahr in der Altersklasse spielen darf und von der aufgelösten gemischten D-Jugend der HSG Soest noch einige Spieler gewechselt sind, hat man sich als Ziel gesetzt den anstehenden Kreispokal zu gewinnen und in der darauffolgenden Meisterschaft ein gehöriges Wörtchen mitzusprechen.

 

 

Saisonrückblick männliche E2-Jugend 2016/2017

 

Nach dem Wechsel von den Minis zu den "Großen" starteten wir sehr erwartungsvoll in die erste Saison in der E-Jugend. Alle Jungs waren mit Feuereifer dabei, da sie es kaum erwarten konnten, auf dem großen Feld zu spielen. Qualifiziert hatten wir uns für die zweite Kreisklasse. Zu Beginn hatten wir mit Ahlen gleich einen schweren Gegner erwischt, den wir aber in einem umkämpften Spiel schlagen konnten. Dadurch konnten wir uns gleich auf Platz 1 setzen. Auch die nächsten Spiele gewannen wir. Im November mussten wir uns noch einer ganz anderen Herausforderung stellen, denn der erste Vielseitigkeitswettkampf stand an. Doch auch diese Aufgabe konnten wir erfolgreich meistern und mit den Punkten unseren Vorsprung in der Liga ausbauen. Im Dezember mussten wir mit dem Siegtreffer des TuS Jahn Dellwig in den letzten 20 Spielsekunden die erste Niederlage hinnehmen. Doch davon ließen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und sammelten weiter Erfahrung in den Spielen, arbeiteten im Training an Abwehr und Angriff und setzten unsere Saison auf dem ersten Platz bleibend weiter fort. In der Rückrunde konnten wir nur in Unna-Massen keine Punkte holen, da wir in den letzten Spielminuten zu hektisch wurden. Damit sollte es mit den Niederlagen aber auch reichen. Die restlichen Spiele gewannen wir deutlich. Unsere Abwehr wurden wurde immer effektiver und die Anzahl unserer Torschützen stieg stetig, da das Selbstvertrauen aller wuchs. So konnten wir unseren 1. Platz vom ersten Spieltag bis zum Saisonende verteidigen und die hohe Punktzahl, die wir beim zweiten Vielseitigkeitswettkampf erzielten, besiegelte das Ergebnis.

 

 

Saisonrückblick weibliche B-Jugend 2016/2017

 

Die weibliche B-Jugend spielte in der vergangenen Saison in der Kreisliga mit insgesamt 11 Mannschaften. Im Laufe der Saison stellte sich heraus, dass insgesamt drei Teams um die Meisterschaft bemüht waren (Lünen, Brambauer und Soest). Gegen Brambauer wurden leider beide Spiele verloren. Die vier Minuspunkte blieben jedoch die einzigen. Gegen Lünen gab es im letzten Saisonspiel ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft, welches die Schlüsselträgerinnen mit 19:18 in einem spannenden Spiel für sich entschieden und somit die Kreismeisterschaft aus dem Vorjahr verteidigen konnten.

 

 

Saisonrückblick weibliche D-Jugend 2016/17

 

Ich habe die weibliche D-Jugend Ende August 2016 übernommen. Das Hauptproblem bestand darin, genügend Spielerinnen zum Trainieren und für die Spiele zusammen zu bekommen. Aufgrund einer geringen Mannschaftsstärke mussten Spiele teils ohne Auswechselspieler bestritten werden. Trotz dieses Handicaps konnten einige positiv gestaltet werden. Technisch war auffallend, dass im Grundlagenbereich große Mängel herrschten, sodass hier die Lücken geschlossen werden sollten.
Im Verlauf der Saison konnten diese beiden Probleme immer weiter gemindert werden. Die Mädchen hatten viel Spaß und so fanden neue Spielerinnen den Weg zu uns. Inzwischen bestreiten wir (fast) jedes Spiel mit mehreren Auswechselspielerinnen. Handballerisch arbeiteten wir am Fangen und Passen, verbesserten sowohl das 1 gegen 1 -, als auch Deckungsverhalten. Bei allen Mädels sind große Fortschritte zu erkennen.
Durch oft sehr knappe Endergebnisse, geschuldet dem Kraftverlust zum Ende hin, beendeten wir die Saison leider auf dem 6. Tabellenplatz in der Kreisklasse Hellweg. Dennoch sind die positiven Entwicklungen bei allen Spielerinnen und die Teamentwicklung hervor zu heben. Gerade zum Ende hin setzten die Spielerinnen immer öfter das Erlernte im Spiel um und so wurde die Saison noch recht zufriedenstellend abgeschlossen. Nun steht die Pokalrunde an.

 

 

Saisonrückblick weibliche E-Jugend 2016/2017

 

Die Mädchen starteten verheißungsvoll in die Pokalrunde. Schon in der Gruppenphase eilten sie von Sieg zu Sieg. Auch im Finale setzten sie sich souverän gegen den VFL Brambauer durch.

Diese Leistung aus der Pokalrunde konnten sie auch in der Saison fortsetzen. Gleich in den ersten Spielen zeigten sie, daß sie auf jeden Fall „oben“ mitspielen wollten. Klare Siege wurden eingefahren und erst im Auswärtsspiel in Ahlen wurde es etwas spannender. Nach der Hinrunde führten sie souverän die Tabelle an. Alle Spielerinnen entwickelten sich klasse weiter. Auch die jüngeren kamen immer wieder zu Erfolgserlebnissen. Die Rückrunde gestaltete sich genauso wie die Hinrunde. In nur zwei Spielen wurde es für die Mädchen etwas knapper. Doch auch in den engen Spielen konnten sie am Ende durchsetzen. Grundstein der erfolgreichen Saison war eine super Abwehrleistung. Auch in den beiden Koordinationswettbewerben wurden ordentlich Punkte gesammelt. Somit war der 1. Platz vom ersten Spieltag bis zum Saisonende nicht in Gefahr und die Mannschaft wurde verdient Meister.

 

Folgende Sponsoren unterstützen den JFV

Druckversion Druckversion | Sitemap
© STV Jugendförderverein e.V.